Praxisverwaltung für Zahnärzte

LogoDent ist Praxisverwaltung und Arztinformationssystem in einem.
So übersichtlich und informativ, wie Sie es sich schon immer gewünscht hatten.

Zeintlinger LogoDent++ Hauptscreen
LogoDent präsentiert sich stets übersichtlich und informativ

Übersicht

LogoDent ist Praxisverwaltung und Arztinformationssystem in einem. Es erfüllt alle Anforderungen des Praxis-Alltages und präsentiert sich stets übersichtlich und informativ.

LogoDent ist seit 1993 im Kundeneinsatz. Als erstes grafisch orientiertes System bot es einen wesentlich höheren Bedienkomfort als die damals üblichen textbasierten Programme.
Der Komfort bei der Leistungseingabe ist bis heute unerreicht, seien es alltägliche Aufgaben oder auch umfangreichere Arbeiten wie z.B. Prothetik. Dank spezieller Eingabehilfen tätigen Sie Ihre Eingaben ganz ohne Verwendung der Tastatur - Tippfehler sind somit ausgeschlossen.

LogoDent ist modular aufgebaut. Der Grundmodul deckt bereits alle Standardaufgaben Ihrer Praxis ab. Er ist je nach Ihren Bedürfnissen um Zusatzmodule erweiterbar.

Grundmodul:

  • Patientenstammblatt mit allen administrativen Informationen
  • Duale Darstellung der Karteieinträge (sowohl tabellarisch als auch grafisch)
  • "Werkzeugleiste" zur tastaturlosen Leistungseingabe
  • Heilkostenpläne, Rechnungswesen, Mahnwesen
  • Serienbrieffunktionen, z.B. Rechnungen, Mahnungen, Recalls...
  • Diverse Reports über beliebige Zeiträume, z.B. Tagesliste, Umsatz, Projekte, fehlende Konsultationsbelege...
  • Exportfunktion für Patientenzahlungen in die Buchhaltung LogoFin
  • Selektiver Passwortschutz
  • Vollintegrierte manuelle und automatische Datensicherung
  • Programmupdates und Tariflistenupdates per Mailbox oder Internet
Bildschirmfoto LogoDent Behandlung
LogoDent Behandlungsfenster

Behandlung

Die Behandlungsdaten werden sowohl tabellarisch (chronologische Liste) als auch grafisch (Zahnschema) dargestellt. Befund, Planung, Behandlung werden jeweils in verschiedenen Farben dargestellt. Das Zahnschema ist jederzeit ein/ausblendbar.

Der Eingabebereich ist kontextabhängig d.h. er nimmt Bezug auf die jeweilige Leistungseingabe. Dadurch wird eine optimale Unterstützung nötiger Texteingaben wie z.B. Kassenbegründung, Flächenauswahl oder Materialangabe gewährleistet. Prüfung auf Einhaltung der Honorarrichtlinien und Plausibilitätsprüfung erfolgen sofort zum Zeitpunkt der Eingabe.

Alternativ zur konventionellen Tastatureingabe ist eine grafische Eingabe der Behandlungsdaten möglich. So werden etwa alltägliche Arbeiten zumeist mit einem einzigen Mausklick eingetragen. Sogar für so komplexe Aufgaben wie die Erstellung einer mehrstelligen Brücke oder einer prothetischen Arbeit genügen zwei Mausklicks.

Statistiken, Suchfunktionen und Zahnhistorie sind auf Knopfdruck abrufbar.

Honorarnoten legen mit LogoDent
Honorarnote erstellen mit LogoDent

Rechnung

Die Erstellung einer Honorarnote erfolgt auf Knopfdruck. Eine mögliche Kassenanrechenbarkeit der erbrachten Leistungen wird dabei vollständig berücksichtigt. Die  Honorarnote kann vor dem Ausdruck umfangreich modifiziert werden. Zusätzlich zum Rechnungsdruck sind der Ausdruck eines Kostenrückerstattungsantrages und eines Erlagscheines möglich.

Ein lückenloses Mahnwesen sorgt für den nötigen überblick aber alle zu erstellenden Honorarnoten, alle offenen Honorarnoten und alle Zahlungseingänge. Eine automatische Erstellung von Honorarnoten und Zahlungserinnerungen ist sogar per Seriendruck möglich.
Reports und Statistiken liefern wichtige Betriebskennzahlen.

Darüber hinaus kann unser Buchhaltungsprogramm LogoFin Sie und Ihren Steuerberater deutlich entlasten.

Für Kassenleistungen wird automatisch eine Kassenabrechnung erstellt (Diskette oder ELDA / MEDTRANS). 

LogoDent ist vom Hauptverband der Sozialversicherungen (HSV) zertifiziert.

HSV- Zulassungsnummer: 004001

Bildschirmfoto vom LogoDent eCard Modul
LogoDent eCard- Integration

eCard

Durch die eCard- Vollintegration in LogoDent erübrigt sich der umständliche GIN- Zugang über separaten Web- Browser oder Switchbox und damit der fehleranfällige Datenabgleich. 

Patientenaufruf und -Neuanlage erfolgt automatisch mit der Patientenkarte. Konsultationsbelege werden in Sekundenschnelle angefordert und lückenlos für Kassenabrechnung und Verwaltung protokolliert. Ein allfälliger Kassenwechsel wird automatisch dokumentiert.
Statistiken über oCard- und Offlinebelege sind integriert.

eAUM (elektronische Krankmeldung) ist auf Knopfdruck durchführbar.

LogoDent ist vom Hauptverband der Sozialversicherungen (HSV) zertifiziert.

HSV- Zulassungsnummer: 004001

LogoDent Recalls: Terminerinnerung mittels SMS

Recalls

Termineinträge für Patientenrecalls erfolgen so bequem wie Behandlungseinträge.
Acht verschiedene Terminarten (Allgemein, Mundhygiene, Parodontologie, Kieferorthopädie etc) stehen zur Auswahl.
Eine Terminvergabe kann exakt (zu einem bestimmten Datum) oder in Monatsschritten (z.B. in 6 Monaten) erfolgen. Periodische Termine sind ebenfalls möglich (Erinnerung erfolgt, sobald die letzte Behandlung eine bestimmte Zeit zurück liegt).

Ein so genannter Recall- Report zeigt alle betroffenen Patienten an. Säumige Patienten werden darin farbig hervorgehoben.
Erinnerungen können mit Recallbriefen (Serienbriefe für Fensterkuvert), per eMail oder optional auch per SMS versandt werden. Terminerinnerungen werden in der Patientenkartei protokolliert und sind auch im Report ersichtlich.

Datenschnittstelle Radiovisiografie
LogoDent Datenschnittstelle zu Partnerprogrammen

LogoDent Mundhygiene / Parodontologie

LogoDent Textverarbeitung: automatische Erstellung von Briefen

Module

Datenschnittstelle zu Röntgen- und KFO- Programmen

Die Datenschnittstelle verbindet LogoDent mit einem oder mehreren Programmen eines Drittanbieters, z.B. einem Digitalen Röntgensystem oder einem KFO Diagnostikprogramm. 
Aufgabe dieser Datenschnittstelle ist es, die Bilddatenbank des Röntgensystems zu verwalten: Neue Patienten fügt LogoDent automatisch hinzu, zu einem bereits vorhandenen Patienten jedoch ruft LogoDent dessen Röntgenkartei auf.
Auf Wunsch kann LogoDent  die tägliche Sicherung der Bilddatenbank mit übernehmen.

LogoDent unterstützt alle am österreichischen Markt etablierten Röntgen- und KFO Diagnostikprogramme. Bis zu drei solcher Programme sind gleichzeitig integrierbar.

Mundhygiene / Parodontologie

Der Modul Mundhygiene / Parodontologie umfasst drei Bereiche. Allen gemeinsam ist die Erfassung und grafische Darstellung beliebig vieler Messreihen und ansprechender Formulardruck.
Parodontalstatus:
Rezession und Sondierungstiefe werden als Kurvenverlauf dargestellt. Zahnbeweglichkeit, Furkation und BoP (Bleeding on Probing) werden dokumentiert. Trenddarstellung (qualitativer Vergleich zweier beliebiger Messreihen) ist möglich.
Mundhygienestatus:
Indizes API (Aproximalraum-Plaque-Index), PBI (Papillen-Blutungs-Index), GBI (Gingiva-Blutungsindex) und HI (Hygieneindex) werden als Einzelwerte an den entsprechenden Meßstellen eingetragen und der errechnete Index angezeigt.
CPI-TN:
(Community Periodontal Index of Treatment Needs). Für die Eingabe des CPI-TN wird das Zahnschema in Sextanten aufgeteilt. Von den Messungen pro Sextant wird der jeweils höchste Indexgrad notiert.

 

Textverarbeitung

Dieser Modul verbindet die Vorteile einer automatischen Brieferstellung mit den gestalterischen Freiheiten eines Textprogrammes. 

Es sind beliebig viele Briefvorlagen verwendbar (z. B. für Befundbericht, Verletzungsanzeige, Schreiben an eine Versicherung, Patientenbrief etc.). Jede Briefvorlage enthält sogenannte Schlüsselwörter. Diese Schlüsselwörter werden bei einer Brieferstellung automatisch durch patientenbezogene Karteieinträge ersetzt. Beispiele: Patientenanschrift, Anrede, Versicherungsdaten etc. 
Das Ergebnis ist ein beinahe schon fertiger Brief.

Alle erstellten Briefe werden in der Patientenkartei gespeichert.

 

Befundablage und Bilderverwaltung

Dieser Modul unterstützt Sie bei der Verwaltung patientenbezogener Dokumente jedweder Art (Textbefunde, eingescannte Dokumente oder Röntgenbilder, Digitalfotos etc.).
Für die Anzeige von Fotos kommt ein spezieller Bildbetrachter zum Einsatz. Besitz ein Patient eine umfangreiche Bildersammlung, so ist die Bildauswahl auch über eine Bildergalerie möglich.
Zusätzlich erlaubt dieser Modul die Anzeige eines Stammblatt- Fotos und die Integration eines eingescannten Anamnesebogens.

Praxisgemeinschaft

LogoDent kann bis zu neun Behandler verwalten. Jeder Behandler arbeitet mit demselben Patientenstamm, erstellt jedoch Leistungen und Honorarnoten auf sein eigenes Konto. Jeder Behandler verwaltet somit seine eigenen Verrechnungsdaten und statistischen Auswertungen (Rechnungswesen, Mahnwesen, Kassenabrechnung, Umsatzstatistiken etc.). Gleichzeitiges Arbeiten mehrerer Behandler ist uneingeschränkt möglich.